• 21. November 2017

    Die Bank für Sozialwirtschaft (BFS) hat mit dem „BFS Nachhaltigkeitsfonds Aktien I“ ihren ersten Aktienfonds aufgelegt, der ausschließlich in nachhaltige Unternehmen investiert. Ab sofort bietet sie den Fonds in zwei Tranchen an. Anteile der Tranche A dürfen ausschließlich von gemeinnützigen und damit steuerbefreiten Organisationen erworben und gehalten werden. Die Tranche B richtet sich an jeden an Nachhaltigkeit interessierten institutionellen oder privaten Anleger. Die Nachhaltigkeitskriterien des Fonds geben vor, dass keine Aktien von Unternehmen erworben werden dürfen, die in Geschäftsfeldern wie Abtreibung, Alkohol, Atomenergie, Embryonenforschung, Glücksspiel, Grüne Gentechnik, Pestizide, Pornografie, Rüstung, Tabak oder Tierversuche aktiv sind. Auch Investitionen in Aktien von Unternehmen mit kontroversen Geschäftspraktiken sind ausgeschlossen. Das Fondsmanagement überprüft quartalsweise die Anlagekriterien und passt die Titelallokation bei Bedarf an. Der „BFS Nachhaltigkeitsfonds Aktien I“ wird am 2. Oktober 2017 zum ersten Mal Anteilscheine ausgeben. Kunden der Bank für Sozialwirtschaft können den Fonds ab sofort bei der BFS zeichnen. Nichtkunden oder private Anleger können den BFS Nachhaltigkeitsfonds Aktien I, Tranche B ab dem 2. Oktober bei jeder Bank, Direktbank oder Plattform erwerben.