• 27. November 2018

    Gesichter des Deutschen Fundraising Verbandes

    Name: Nicole Kreja
    Wohnort: Friedberg in Hessen
    DFRV-Mitglied seit: Juni 2016
    arbeitet als Fundraiserin bei FeM Mädchenhaus Frankfurt

    1. Beschreiben Sie Ihre Tätigkeit mit einem Adjektiv, einem Substantiv und einem Verb!
    Mit Spender*innen in gutem Austausch sein

    2. Auf welchen beruflichen Erfolg sind Sie bis heute stolz? Auf den stetig wachsenden Kreis an Spender*innen und Engagierten für das Mädchenhaus Frankfurt.

    3. Aus welchem beruflichen Fehler haben Sie am meisten gelernt? Bei einer Benefiz-Veranstaltung keine Face-to-Face-Dialoger*innen für unsere Schutzengel gebucht – also trotz schmalen Budgets nicht zusätzlich investiert zu haben.

    4. Was ist der beste Tipp, den Sie je von einem/einer Fundraiser*in  bekommen haben? Selbst spenden – denn die eigene Haltung zum Spenden ist die Grundlage für alles Weitere.

    5. Von wem könnten sich Fundraiser*innen eine Scheibe abschneiden? Von Pippi Langstrumpf. Mutig sein, mal alles auf den Kopf stellen, an sich selbst glauben.

    6. Was machen Sie am liebsten nach Feierabend? Eine Runde Scrabble und dann die Füße hochlegen.

    Tipp für Fundraiser*innen: “Selbst spenden – denn die eigene Haltung zum Spenden ist die Grundlage für alles Weitere.”