• 14. März 2019

    Kurze Umfrage – Fake-News und Fundraising im Netz

    Die Mehrheit der Menschen, die sich im Internet über tagespolitische Ereignisse oder gesellschaftliche Themen wie Spenden informiert, ruft die Websites der Informationsangebote nicht direkt auf, sondern gelangt über Plattformen wie Google (53,1%) oder Facebook (24,4%) dorthin. Gleichzeitig werden über diese Plattformen immer wieder auch Falschinformationen über zivilgesellschaftliche Institutionen und Themen verbreitet. Aber warum zeigen Google und Facebook uns so viele “Fake News”? Und wie erfahren wir, ob Falschnachrichten über unsere Organisationen/Kampagnen kursieren und was können wir dagegen tun?

    Der Politikwissenschaftler Nils Vief forscht an der Philipps-Universität Marburg zu der Frage, weshalb sich „Fake News“ im Internet verbreiten. Hierzu führt er Experimente mit Plattformen wie Google und Facebook durch. Beim Deutschen Fundraising Kongress 2019 wird er einen Vortrag zum Thema “Fake-News und Fundraising im Netz“ halten (Fr- 14 Uhr). Dafür bitten wir Sie, an einer dreiminütigen Umfrage teilzunehmen. Wir möchten erfassen, wie Personen und Organisationen im Bereich Fundraising von Falschinformationen im Internet betroffen sind und wie sie mit diesen Falschinformationen umgehen. Hier gelangen Sie direkt zur Umfrage.