• 21. Mai 2019

    Gesichter des Deutschen Fundraising Verbandes

    Vor- und Nachname: Sebastian Maetzel

    Wohnort: Berlin

    Arbeitsstelle und Berufsbezeichnung: Deutscher Spendenhilfsdienst Berlin GmbH, Geschäftsführer/Gesellschafter, Fundraisingmanager (FA)

    DFRV-Mitglied seit:  1999 oder 2000?

    1. Beschreiben Sie Ihre Tätigkeit mit einem Adjektiv, einem Substantiv und einem Verb. aufregend, Verantwortung, beraten

    2. Auf welchen beruflichen Erfolg sind Sie bis heute stolz? Ich bin stolz darauf, die richtigen Entscheidungen für mich getroffen zu haben. Heute freue ich mich, wenn ich viele NGOs für das Telefon-Fundraising und den Spenderservice begeistern kann.

    3. Aus welchem beruflichen Fehler haben Sie am meisten gelernt? Ich lerne jeden Tag dazu, nicht nur aus Fehlern.

    4. Was ist der beste Tipp, den Sie je von einem Fundraiser/ einer Fundraiserin bekommen haben? Mache beruflich Station bei verschiedenen NGOs und bespiele unterschiedliche Fundraising-Instrumente. Mache auch Station bei einer Fundraising-Agentur.

    5. Von wem könnten sich FundraiserInnen eine Scheibe abschneiden? Von dem Selbstverständnis, mit dem FundraiserInnen in Nordamerika ihre Aufgaben angehen.

    6. Was machen Sie am liebsten nach Feierabend? Wenn es das Wetter zulässt, fahre ich ca. eine Stunde mit dem Fahrrad nach Hause. Das räumt den Kopf frei und hält fit. Fahrradfahren ist meine Leidenschaft.

    Aus welchem beruflichen Fehler haben Sie am meisten gelernt? Ich lerne jeden Tag dazu, nicht nur aus Fehlern.