• 3. Februar 2020

    In der aktuellen GfK-Studie* „Kritische Zielgruppen im Spendenmarkt“ werden die Gründe und Motive für den Rückgang der Geldspenden bei den kritischen Zielgruppen analysiert. Die Studie ist für 5.950 Euro zzgl. MwSt. käuflich zu erwerben und beantwortet unter anderem Fragen wie: Was erwarten Befragte, die bislang Geld spendeten und nun Sach- oder Zeitspenden tätigen, von gemeinnützigen Engagements? Welche Motive stecken dahinter? Welche Aspekte spielen bei der Wahl des gemeinnützigen Engagements eine Rolle? Und vieles mehr. Die Studie liefert damit Ansatzpunkte, um kritische Zielgruppen im Spendenmarkt gezielt anzusprechen und (wieder) für Geldspenden zu gewinnen.

    Die Studie wurde mit einem dreistufigen Ansatz wie folgt durchgeführt: (1) Qualitative Exploration via GfK SocioLog; (2) Quantitative Validierung bei 600 Abwanderern der qualitativ ermittelten Insights via Befragung (u.a. zu Treibern und Barrieren bzgl. Geldspenden und alternativen Spendenformen); (3) Co-Creation Workshop zwischen Geldspenden-Abwanderern und Branchenexpert*innen (Erarbeitung von Ansatzpunkten zur Rückgewinnung).

    Für Organisations-Mitglieder des DFRV gibt es 10% Rabatt auf diese Paketbuchung! Bei Interesse wenden Sie sich an Bianca Corcoran. Auch interessierte Dienstleister-Mitglieder des DFRV sind herzlich eingeladen, sich für ein interessantes Angebot zu melden.