• 19.September 2019 - | Essen | Regionalgruppe Rhein-Ruhr

    Treffen der Regionalgruppe Rhein-Ruhr

    Wann
    19.September 2019 -
    10:30 - 12:30
    Wo
    Hagen 26
    Essen
    Veranstalter
    Deutscher Fundraising Verband e.V.
    Kategorien
    Regionalgruppe Rhein-Ruhr

    Einzelheiten zur Veranstaltung

    Wir laden Sie herzlich zum zweiten Regionaltreffen Rhein-Ruhr in diesem Jahr in einer besonderen Location mit einem tollen Referenten ein und freuen uns auf viele neue Begegnungen.

    Datum: Donnerstag, 19.09.2019, 10.30 – ca. 12.30 Uhr

    Ort: „Church“, III. Hagen 26, 45127 Essen (Restaurant im Haus der Ev. Kirche Essen) www.church-essen.de

    Thema: „Do’s & Don’ts bei Benefizveranstaltungen“

    Dringend Spenden benötigt? „Lassen Sie uns eine Charity-Gala veranstalten!“, hören Fundraiser nicht selten als Vorschlag von der Einrichtungsleitung. Eine Benefizveranstaltung kann den erhofften Erfolg bringen, aber zu immensen Kosten führen, auf denen die Einrichtung am Ende noch sitzen bleibt. Von seinen wertvollen Erfahrungen berichtet Fundraiser und Berater Lars Flottmann und lädt zur offenen Diskussion über Chancen, Risiken, Do‘s und Dont’s ein.

    Referent: Lars Flottmann, Jumpers gGmbH

    Bisherige Stationen als Fundraiser für Opportunity International und das Kinderhilfswerk UNICEF sowie als Leiter Kommunikation und Fundraising bei der Sportorganisation SRS e.V.. Zurzeit verantwortet er das Fundraising bei der Jumpers gGmbH, die sich in sozialen Stadtteil- und Schulprojekten für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt. Der Betriebswirt und Fundraising-Manager liebt es, Fundraising-Potenziale zu heben – besonders für kleine Organisationen. So startete er 2016 nebenberuflich die Fundraisingberatung „WERTKONZEPT“.

    Kontakt + Anmeldung

    Wir bitten aus organisatorischen Gründen um vorherige Anmeldung unter diesem LINK. Für Mitglieder des Fundraisingverbandes berechnen wir 5,00 € und für Nicht-Mitglieder 10,00 € Kostenpauschale.

    Wir freuen uns auf Sie, Dich und Euch.

    Mit besten Grüßen
    Beate Haverkamp, Wiebke Doktor & Özlem Yılmazer