• 11.September 2019 - 10. Januar 2020 | Berlin | Externe Veranstaltung

    Zertifizierte Weiterbildung “Qualifizierung EU-FundraiserIn”

    Wann
    11.September 2019 - 10. Januar 2020
    -
    Wo
    Hohenzollerndamm 152
    Berlin
    Veranstalter
    emcra GmbH
    Kategorien
    Externe Veranstaltung

    Einzelheiten zur Veranstaltung

    Die berufsbegleitende zertifizierte Weiterbildung (ca. 4 Monate) ist praxisnah und orientiert sich an den Herausforderungen, die sich bei der Beantragung europäischer Fördergelder stellen.

    Sie lernen, was Sie für die erfolgreiche Entwicklung, Antragstellung, Durchführung sowie Kalkulation und Abrechnung europäischer, grenzüberschreitender Projekte wissen müssen. Schrittweise durchlaufen Sie die Phasen eines idealtypischen Projektzyklus und setzen sich mit den jeweiligen Anforderungen und Herausforderungen auseinander. Input, Diskussionen, Recherche und Übungen runden die praxisnahe Wissensvermittlung ab. Das persönliche Lernziel sowie der gewissenhafte Umgang mit EU-Fördergeldern stehen dabei im Mittelpunkt.

    Modul 1: EU-Förderung – Struktur und Förderchancen

    • Struktur der EU-Förderlandschaft 2014-2020 im Überblick
    • Zentrale Zuständigkeiten sowie Verwaltungs- und Abwicklungsstrukturen
    • Identifizierung des Förderpotentials und gezielte Fördermittelrecherche
    • EU-Förderprogramme für die europäische, transnationale Projektarbeit
    • Internationalisierung von Organisationen und institutionelle Voraussetzungen für die Nutzung von EU-Fördermitteln

    Modul 2: EU-Projektentwicklung – Von der Idee zum Projekt

    • Ziele der EU-Projektförderung und Anforderungen an erfolgreiche EU-Projekte
    • Strategische Projektentwicklung anhand des Logical Framework Approach
    • Praktisches Arbeiten mit bewährten Planungsmethoden: Problembaum, Stakeholderanalyse, Logframe
    • Kooperation und Vernetzung – Systematische Partnersuche für EU-Projekte
    • Aufbau eines EU-Projektkonsortiums und Einbindung der Partner in die Projektkonzeption

    Modul 3: Antragstellung und Kalkulation von EU-Projekten

    • Professionelle Vorbereitung von EU-Anträgen
    • EU-Ausschreibungs- und Antragsdokumente im Detail
    • Auswahl und Bewertungsverfahren von EU-Anträgen
    • Budgetplanung und Kostenkalkulationsmodelle bei der Antragstellung
    • Kalkulation von EU-Projekten auf Grundlage von Pauschalen und Finanzplänen

    Modul 4: Projekt- und Finanzmanagement von EU-Projekten

    • Allgemeines Vertragswesen – Finanzhilfevereinbarung
    • Anforderungen und Aufgabenbereiche der EU-Projektkoordination
    • Operatives Projektmanagement – Managementinstrumente
    • Grundlagen des EU-Finanzmanagements – Budgetverwaltung
    • Finanzcontrolling und Finanzabrechnung

    Zielgruppe:
    + Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Organisationen, die sich zu EU-Fördermittelspezialisten weiterbilden wollen
    + Fundraiser, die ihre Kenntnisse über den nationalen Bereich hinaus erweitern wollen, um auch auf europäischer Ebene erfolgreich zu sein
    + Personen, die durch eine Zusatzqualifikation im Bereich EU-Fördermittelakquisition ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen wollen
    + Berufseinsteiger und -einsteigerinnen, die sich gleich zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn spezialisieren wollen
    + Berufsumsteiger, die eine neue Herausforderung oder ein neues Tätigkeitsfeld suchen

    emcra ist als Bildungsanbieter entsprechend der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert.

    Unsere Weiterbildungen sowie einzelne Module sind zertifiziert. Die Teilnahme an der Weiterbildung kann komplett gefördert werden – z. B. durch einen Bildungsgutschein, das Bundesprogramm Förderung der beruflichen Weiterbildung und durch Förderprogramme der Bundesländer. Sprechen Sie uns an, wir geben Ihnen gerne Auskunft!