Fach-Impulse Kultur Fundraising 2021

Die Fachgruppe Kultur des Deutschen Fundraising Verbands organisiert in diesem Jahr drei digitale Fach-Impulse zum Kultur-Fundraising. Am 26. April, 21. Juni und 27. September steht jeweils von 14.00 – 16.30 Uhr der Austausch für Fundraiser*innen aus der Kultur im Fokus. Impulsvorträge, Breakout-Sessions für Diskussionsrunden in kleineren Gruppen, Präsentationen von Best Practice Beispielen sowie Gesprächsrunden bieten die Möglichkeit, voneinander zu lernen und sich zu vernetzen.

Jeder Impuls steht unter einem Oberthema. Im April beleuchten wir die aktuelle Situation: „Nach dem Kultur-Lockdown. Neustart mit Lerneffekt“. Diese Veranstaltung knüpft an den letzten Fachtag Kultur im Juni 2020 an, der sich dem Thema „Fundraising in Corona“ widmete. Dieser kommende Fach-Impuls am 26. April möchte nun einen Ausblick wagen: Welche neuen Wege im Kultur-Fundraising haben wir beschritten und werden sie auch nach Corona weitergehen? Wie hat sich die Förderlandschaft verändert und welche neuen Förderansätze gibt es auf der Geberseite? Diese und andere Frage werden an Hand von Erfahrungsberichten von Fundraiser*innen sowie Vertreter*innen von Stiftungen und fördernden Institutionen erörtert.

Am 21. Juni widmen wir uns dem Thema „Kultur und Natur – Nachhaltigkeit im Kulturbetrieb als Förderkriterium“. Am 27. September steht die „Was ist verhandelbar mit Förderern – Ethik im Fundraising“ auf dem Programm.

Das genaue Programm wird noch in Kürze hochgeladen.

Da der DFRV den Kulturbereich unter den gegebenen Umständen unterstützen möchte, bieten wir die Tickets zu einem günstigen Tarif von 50€ für Mitglieder bzw. 75€ für Nicht-Mitglieder an. Das Formular zur Anmeldung finden Sie weiter unten. Die Fachgruppe Kultur freut sich auf eine rege Teilnahme! Tickets sind für alle drei Termine gültig. Für Personen, die an einem Termin verhindert sind, wird eine Aufzeichnung zur Verfügung gestellt.

Das Treffen findet via Zoom statt: Mehr Informationen zum Datenschutz bei Zoom gibt es HIER. Eine Übersicht über die Stellungnahmen zu den wichtigsten Datenschutzfragen finden Sie HIER.