fbpx

Liebe Digitalfundraiser*innen im DFRV,

untenstehend könnt ihr die Kandidaturen zur Wahl der Fachgruppenleitung in 2022 einsehen. Die Wahl findet am 25.05.2022 um 12 Uhr statt. Alle Mitglieder im DFRV, die sich für den Verteiler der Fachgruppe eingetragen haben, erhalten automatisch den Link zur Abstimmung über abstimmen.online. Gleichzeitig könnt ihr die Wahl über zoom live mitverfolgen.

Achtung! Zur Abstimmung, als auch zur Kandidatur berechtigt sind nur Mitglieder im Deutschen Fundraising Verband, die sich zudem in den Verteiler der Fachgruppe Digitales eingetragen haben.  HIER noch einmal der Link zur Geschäftsordnung.  

Noch kein Mitglied? Dann geht’s HIER zum Mitgliedsformular.
HIER könnt ihr euch in den Verteiler der Fachgruppe Digitales eintragen.  

Kandidaturen

Eva Hieninger

Ich bin Eva Hieninger, Managing Director & Partner bei getunik. Mit meinem Expert*innen Team berate internationale und nationale Non-Profits und NGOs zu den Themen Digital Marketing, Fundraising und Campaigning. Seit 2017 unterstütze ich den Fundraising Verband als Leiterin der Fachgruppe Digitales und konnte zusammen mit meinen Co-Leiter*innen Jörg Reschke (2017-2019) und Sabine Wagner-Schäfer (2019-2021) diverse Erfolge erzielen. Neben Stellungnahmen zur ethischen Nutzung von Google Ads, sowie Kommunikation und Koordination mit Facebook rund um die Fundraiser Tools uvm., konnten wir auch Netzwerktreffen und zwei Fachtage Digital Fundraising (2019 und 2020) ins Leben rufen. Auch die Facebook Gruppe Online Fundraising unterstützen wir als Fachgruppe Digitales mit Experten Tipps und Impulsen. Zukünftig möchte ich gerne noch regelmäßigeren Austausch in Form von Stammtischen, oder über digitale Kanäle (z.B. Slack oder regelmäßige Newsletter) und die Klärung von Herausforderung (z.B. Cookies, GA4 Umstellung) in der operativen Arbeit von Online Fundraiser*innen fokussieren. Gemeinsam mit der neuen Co-Leitung und der gesamten Fachgruppe freue ich mich der Fundraising Branche noch mehr Inspiration rund um das Thema Digital Fundraising zu geben.

Marco Kuntze

Ich bin ein digitaler globaler Fundraising Experte mit über 15 Jahren Erfahrung und würde eine einzigartige Kombination von praktischen Erkenntnissen und Einblicken der digitalen Welt aus dem Ausland und Deutschland der Fachgruppe Digitales Fundraising beisteuern.

Mein Spezialgebiet ist das Soziale Fundraising insbesondere durch Facebook, Peer to Peer, Spendenaktionen und Crowdfunding. Ich berate führende non-profits weltweit mit ihren digitalen fundraising Strategien, der erfolgreichen Durchführung von Kampagnen und teile regelmäßig mein Wissen als Trainer, Mentor und Referent auf Konferenzen.

Konkret würde ich gerne beitragen:

  • Organisation von Treffen der digitalen Fachgruppe und gemeinsame Zielsetzungen erarbeiten und umsetzen
  • Organisation und ggfs. auch Neuausrichtung des Digitalen Fachtages
  • Organisation von digitalem Fundraising Training

 

Ich bin ein sehr motivierter und engagierter Mensch und bringe mich gerne voll hier ein und würde mich riesig freuen gewählt zu werden.

Martin Vierkötter

Liebe Fundraiserinnen und Fundraiser,

digitales Fundraising ist meine Leidenschaft. Insbesondere in der Dynamik des Marktes, in der
Entwicklung digitaler Kommunikation und in der permanenten Verschiebung der
Rahmenbedingungen sehe ich sowohl die Herausforderung als auch den Spaß an der Arbeit in
unserem bedeutsamen Markt.

Im Deutschen Fundraising Verband will ich nun als Leitung der Fachgruppe Digitales
Fundraising meine Erfahrungen aus mehr als 20 Jahren digitalem Fundraising einbringen.
Nach verschiedenen Stationen als Marketing- und Kommunikationsexperte in Unternehmen,
Agenturen und Startups habe ich im Jahr 2001 bei der Gallafilz GmbH erste digitale Aufgaben
für den Herrmann Gmeiner Fonds Deutschland e.V. begleitet. Seitdem sind zahlreiche digitale
Projekte für großartige Vereine und Stiftungen hinzugekommen. Mittlerweile beschäftige ich
mich als Geschäftsführer gemeinsam mit einem motivierten Team mit der ständigen
Weiterentwicklung digitaler Fundraising-Maßnahmen.

Die Themen reichen von der Erschließung neuer Zielgruppen im Gaming-Markt bis hin zur
Übersetzung spenderzentrierter Kommunikation in eine messbare, digitale Userexperience. Für
die Überarbeitung des digitalen Spendenprozesses bei SOS-Kinderdorf Deutschland e.V.
wurden wir dafür in den Jahren 2020 und 2021 jeweils mit dem renommierten Effie
ausgezeichnet.

Im digitalen Fundraising spielt – neben den marktspezifischen Herausforderungen – die
permanente Auseinandersetzung mit den Entwicklungen außerhalb des Fundraising-Marktes
eine große Rolle. Ich glaube, dass die Einflüsse von außen zukünftig unsere Arbeit ebenso stark
beeinflussen werden wie die Entwicklungen innerhalb der Branche. Die Frage nach der
Userexperience im Spendenprozess und die Auseinandersetzung mit Cookieless-Tracking sind
wichtige Basisaufgaben. Durch die Erarbeitung verbandsweiter Anleitungen können
Hilfestellungen in der täglichen Arbeit geleistet werden.

Schon jetzt übernehmen immer mehr digitale Unternehmen wie PayPal die Rolle der Fundraiser
und führen die Kommunikation mit den Spender:innen. Die große Frage, mit der sich der
Fundraising Verband auseinandersetzen muss, ist, welche Rolle gemeinnützige Organisationen
zukünftig einnehmen, wenn Fin-Techs oder eCommerce-Unternehmen die Kommunikation
insbesondere mit jungen und digital affinen Spender:innen übernehmen.
Zur Lösung der anstehenden Aufgaben brauchen wir Vernetzung und Austausch innerhalb des
Verbandes, der Branche und darüber hinaus. In der Funktion als Leitung der Fachgruppe
Digitales Fundraising des Deutschen Fundraising Verbandes will ich Impulse von außen und
Austausch untereinander stärken und dazu beitragen, dass die gemeinnützigen Organisationen
praktikable Antworten auf die wichtigsten Fragen ihrer Arbeit finden.Danke für ihre Stimme.

Herzlichst
Ihr
Martin Vierkötter