fbpx
Jetzt Spendenmonitor 2022 bestellen!

ACHTUNG FRISTVERLÄNGERUNG! Noch bis zum 28.08. können Sie sich und Ihrer Organisation die Teilnahme am Deutschen Spendenmonitor sichern! 

Sie und Ihre Organisation wollen wissen, wie sich der Spendenmarkt in Deutschland entwickelt und darüber hinaus welches Image und welche Bekanntheit Ihre Organisation in der deutschen Bevölkerung hat?
Auch in diesem Jahr liefert der Spendenmonitor wie gewohnt verlässliche und vergleichbare Aussagen über den Spendenmarkt (Spenderquote, Spendenhöhe, Spendenzwecke, Einstellung zum Spenden) als auch über die Bekanntheit teilnehmender Organisationen und ihrem Imagebild. Und das zu einem deutlich attraktiveren Preis!

Zudem haben wir den Spendenmonitor weiterentwickelt, es gibt einige positive Neuerungen:

    • Moderner: Wir haben die Methode modernisiert und setzen nun, wie viele andere Forschungsinstitute und ihre Kund*innen, v.a. auf Online-Befragungen.
    • NEU: Sie erhalten als Kunde/Kundin zudem gratis eine individuelle, 90-minütige Beratung, in der Sie live bestimmte Spezialabfragen durchführen können.
    • Besser: Kleinere Organisationen mit geringer Bekanntheit können eigene Spender*innen zur Befragung einladen, um zu größeren Fallzahlen, valideren Aussagen zu kommen.
    • Günstiger: Wir konnten den Preis deutlich senken. Unser neuer Anbieter heißt Bonsai, unser neuer, alter Ansprechpartner ist Jan Borcherding, der den Spendenmonitor bei Kantar über viele Jahre betreut hat.

Aber das Beste kommt noch: Wir gehen davon aus, dass sich in diesem Jahr mehr Organisationen als zuvor aufgrund des günstigeren Angebots – u.a. auch für kleinere Mitgliedsorganisationen – beteiligen werden. Die angestrebte Beteiligung von 30 bis max. 40 Organisationen bietet als größte je dazu erhobene benchmark einen weiteren, immensen Vorteil gegenüber den Vorjahren.
Das detaillierte, aktuelle Angebot finden Sie unter SPENDENMONITOR 2022. Wir freuen uns, wenn Sie und Ihre Organisation in ebenfalls von den Ergebnissen des Spendenmonitors profitieren! Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns. Die Ansprechpartner*innen finden Sie auf der vorletzten Seite im Angebot.