Regionalgruppe Rhein-Main

Informationen zur Regionalgruppe Rhein-Main

Zum 1.1.2015 fusionierten die Regionalgruppen Frankfurt und Wiesbaden/Mainz zur Regionalgruppe Rhein-Main. Die Organisatoren entsprachen damit dem Wunsch der Teilnehmer/ -innen und dem gewachsenen Bedarf an Kontakt und Kommunikation im Rhein-Main-Gebiet.
Die Regionalgruppen wachsen quasi über Ihren eigenen Tellerrand hinaus. Durch die Fusion werden noch mehr Bildungs- und Informationsveranstaltungen ermöglicht. Über die Städte hinaus geben Sie Impulse in die ganze Region.

Fünf Veranstaltungen sind pro Jahr geplant. Im Fokus stehen der Besuch von interessanten Organisationen und Einrichtungen und die Information über deren besondere Arbeitsweise oder Projektumsetzung. Dazu bietet sich Gelegenheit zu fachlichem Austausch im Kreis der Kolleg/ -innen und informellem Netzwerken. Zugangsbeschränkungen gibt es keine.

Gerne kommen wir auch zu Ihnen. Sprechen Sie und an!

Die nächste Veranstaltung samt dem zukünftigen Terminarchiv finden Sie hier: http://www.em-faktor.de/fr-treffen/rhein-main/

Hier tragen Sie sich in den kostenlosen Einladungsverteiler ein:

Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 DSGVO und zum Umgang des Deutschen Fundraising Verbandes e.V. mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung hier.

 

Die Organisatoren:

Michaela Jacobsohn

Michaela Jacobsohn arbeitet seit 2005 als Fundraiser beim Caritasverband Frankfurt e.V. und ist Absolventin der Fundraising Akademie. Seit 2014 ist sie im Leitungsteam dabei.

Dr. Oliver Viest

ist Geschäftsführer der Kommunikationsagentur em-faktor. Er ist Gastdozent für Markenentwicklung, Campaigning und Online-Kommunikation von Social Profit Organisationen an zahlreichen Hochschulen. Als Initiator des Social-Profit-Manifests setzt er sich für ein branchenübergreifendes Selbstverständnis aller sozialen Akteure ein. Seit 2013 ist er beim Leitungsteam dabei.

Mathias Korn-Kinkel

verantwortet seit 2010 bei der Lebenshilfe Limburg Diez die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising. Er ist Absolvent der Fundraising Akademie.

Dokumentation der Gruppenarbeit

Jahresbericht 2016

Zu Beginn des Jahres warf die Regionalgruppe einen Blick auf die Fundraisingaktivitäten der Organisation „Die Fleckenbühler“, die sich um Menschen mit Suchtproblemen kümmert. Unter dem Titel „Die Route wird neu berechnet“ ging es beim folgenden Treffen nach Wiesbaden, wo Referent Niels G. Heinzinger sich mit den Herausforderungen für Führungskräfte in NGOs befasste. Im Sommer ging es beim Treffen um Vision und Geschichte der Software AG-Stiftung, beim Jahresabschluss stand dann die erfolgreiche Zusammenarbeit von Unternehmen und NGOs im Vordergrund. Das Treffen zur Software AG-Stiftung sieht Gruppenleiterin Michaela Jacobsohn dabei als ein Highlight des Jahres an. Es habe sehr schöne Insights über Entscheidungswege und Denkweisen der Stiftung gezeigt, meint sie. Aufgrund der Leitungs-Übergabe in der Wiesbadener-Sektion der Regionalgruppe gab es ein Treffen weniger als sonst üblich. 2017 sollen es dann wieder fünf Treffen werden, wobei die Regionalgruppe auch hier wieder besonderen Wert auf die Ausgewogenheit zwischen großen Gebern (Stiftungen), kleinen Organisationen und professionellen Akteuren legen möchte.

Kontakt

  • Dr. Oliver Viest

    Geschäftsführer< em > faktor–Die Social Profit Agentur

Veranstaltungen

Zukunft des Fundraisings?
Referent: Maik Meid
21.11.2018, 19:00 Uhr
Rhein-Main, Social Impact Lab, Falkstraße 5, 60487 Frankfurt am Main

https://www.dfrv.de/events/zukunft-des-fundraisings/