Zahlen und Fakten

Wie hoch ist das Spendenaufkommen in Deutschland?

Im Jahr 2016 gab es in Deutschland Spendeneinnahmen von rund 3,6 Milliarden Euro

Quelle: Deutscher Spendenmonitor 2016, TNS Infratest

Wieviel Prozent der Deutschen haben 2016 gespendet? (Quelle: Deutscher Spendenmonitor 2016, TNS Infratest)

Wofür wird Geld gespendet? (Quelle: Deutscher Spendenmonitor 2016, TNS Infratest)

  • in Prozent

Wie hoch ist eine durchschnittliche Spende?

In Deutschland werden pro SpenderIn durchschnittlich 146 € gespendet.

Quelle: Deutscher Spendenmonitor 2016, TNS Infratest

Wie viele Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich?

2017 gab es in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre rund 14,89 Millionen Personen, die ein Ehrenamt hatten bzw. unentgeltlich in einer Bürgerinitiative, einem Sportverein, einer sozialen Organisation oder Ähnlichem tätig waren.

Quelle: www. statista.com, Umfrage in Deutschland zu ehrenamtlicher Tätigkeit bis 2017

Welchen Anteil haben Spendeneinnahmen an den Gesamteinnahmen von NPOs?

Die Annahme, dass Nonprofit-Organisationen von Spenden leben, ist falsch. Der größte Teil der Einnahmen kommt aus wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb und von der öffentlichen Hand.

Welche Spendensiegel gibt es?

Grundregeln des Deutschen Fundraising Verbands

Der Deutsche Fundraising Verband e.V. hat im April 2008 auf der Mitgliederversammlung 19 Regeln für eine gute, ethische Fundraising-Praxis (LINK) beschlossen. Im April 2012 wurden diese durch die Charta der Spenderrechte (LINK) ergänzt.

DZI-Spendensiegel

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) vergibt seit 1992 das Spendensiegel, zunächst nur an humanitäre und karitative Organisationen. Seit 2004 können alle steuerbegünstigten Organisationen das Siegel beantragen, „soweit sie überregional Spendenwerbung betreiben“.

PHINEO Wirkt-Siegel

Die PHINEO gemeinnützige AG ist ein Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement und zeichnet seit dem Jahr 2010 Projekte leistungsfähiger Organisationen mit dem PHINEO Wirkt-Siegel aus. Die Teilnahme an dem Analyseverfahren steht gemeinnützigen Organisationen aller Art und Größe offen und ist kostenlos.

Spenden-Prüfzertifikat der Evangelischen Allianz

Die Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM), die Deutsche Evangelische Allianz (DEA) und das netzwerk-m e.V.  haben Grundsätze für die Verwendung von Spendenmitteln entwickelt, die für ihre Mitgliedsorganisationen verbindlich sind. Es handelt sich um ein verbandsinternes Verfahren, das Nichtmitgliedern nicht zur Verfügung steht.

Zertifikat des TÜV Thüringen

Das umfangreiche Zertifizierungsverfahren beruht auf dem von der Fundraising-Akademie Frankfurt zusammen mit Ärzte ohne Grenzen, dem WWF, der Deutschen Welthungerhilfe, Missio, der Christoffel Blindenmission und mehreren Unternehmensberatern entwickelten TQE-Qualitätsmanagementsystem.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Weil verbindliche Mindeststandards für Transparenz im Dritten Sektor bisher nicht existieren, hat Transparency Deutschland 2009 die Initiative Transparente Zivilgesellschaft ins Leben gerufen. Zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft haben zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur. Der Deutsche Fundraisingverband gehört zum Trägerkreis der Initiative.

VENRO-Verhaltenskodex Transparenz, Öffentlichkeitsarbeit und Kontrolle

Im Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen (VENRO) sind rund 120 private und kirchliche Träger der Entwicklungszusammenarbeit, der humanitären Hilfe sowie der entwicklungspolitischen Bildungs-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zusammengeschlossen. Als Folge der UNICEF-Krise 2008 hat der Verband einen Verhaltenskodex verabschiedet, der für alle Mitglieder verbindlich ist. Er enthält Bestimmungen zu den Themenfeldern Organisationsführung, Kommunikation, Betriebsführung und Wirkungsorientierung.

Grundsätze des Deutschen Spendenrats

Die Grundsätze des Deutschen Spendenrats bieten spendensammelnden Organisationen einen verbindlichen Handlungsrahmen durch vorgegebene Standards. Die Mitgliedsorganisationen erkennen diese Grundsätze als für sich verbindlich an. Ziel des Deutschen Spendenrats ist „die Wahrung und Stärkung der ethischen Prinzipien des Spendenwesens in Deutschland sowie die Sicherstellung eines ordnungsgemäßen, treuhänderischen Umgangs mit Spendengeldern durch freiwillige Selbstkontrolle“.

PwC-Transparenzpreis

Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) engagiert sich seit dem Jahr 2005 für eine verbesserte Informationspolitik und mehr Offenheit gemeinnütziger Organisationen. Deswegen schreibt das Unternehmen regelmäßig einen Transparenzpreis aus, der an gemeinnützige Spenden sammelnde Organisationen vergeben wird, deren Informationspolitik vorbildlich ist.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.