fbpx
  • 29. November 2023
    Pressemitteilung

    Deutscher Spendenmonitor 2023 – 8% weniger Spendeneinnahmen in Deutschland

    Zum Giving Tuesday, dem Tag des Gebens, veröffentlicht der Deutsche Fundraising Verband die Ergebnisse des Deutschen Spendenmonitors

    • Spendenrückgang um 8 % von 6,3 Milliarden auf 5,8 Milliarden Euro
    • Spenderquote sinkt von 53% auf 48%
    • 48,6% der deutschen Bevölkerung sind Spender*innen und gaben in den letzten 12 Monaten durchschnittlich 170 Euro

    „Kein Mensch in Deutschland wacht morgens mit der Idee auf zu spenden“ sagt Larissa Probst, Geschäftsführerin des Deutschen Fundraising Verbandes, und bringt damit auf den Punkt, dass wir auch beim Spenden, wie bei Konsumentscheidungen, häufig externe Anstöße benötigen. Ein großer Teil der Spenden hierzulande sind Einzelspenden von Privatpersonen, die auf bestimmte Werbeimpulse zurückgeführt werden können.

    Spendenwerbung weckt den Wunsch zu teilen, abzugeben und sich mit anderen für eine bessere Welt einzusetzen. Deswegen brauchen wir Bewegungen wie den heutigen Giving Tuesday. Er ist wichtig, damit spendenwillige Menschen den entscheidenden Impuls erhalten, sich zu engagieren und dieses Engagement auch sichtbar machen. „Zu geben, statt sich immer mehr anzueignen, wie es die kommerziellen Konsumtage (Black Friday, Cyber Monday) Ende November propagieren, ist ein positives Korrektiv für die Gesellschaft. Neben Spendenorganisationen schließen sich auch immer mehr werteorientierte Unternehmen an, die auf Nachhaltigkeit und Fairness setzen.“, so Probst. Und gerade an diesen kalten Herbsttagen solle man sich klar machen, dass Spenden, so Probst, glücklich macht – und dieses Glück noch lange anhält, wenn die schlichte Konsumfreude längst vergangen ist.

    Der richtige Spendenimpuls ist dieses Jahr nötiger als je zuvor, denn derzeit wird ein Spendenrückgang von fast 8% erwartet für 2023. Das prognostiziert der DFRV aufgrund seiner langjährigen Marktforschungsstudie „Deutscher Spendenmonitor“.

    Auch die Spenderquote, also der Anteil der Spendenden an der Bevölkerung, wird voraussichtlich sinken: von 53 auf 48%. Marktforschungsexperte Prof. Tom Neukirchen, Beiratsmitglied des Deutschen Fundraisingverbandes, ist angesichts der gesunkenen Reallöhne im Jahr 2022 und des messbar gedämpften Konsumklimas wenig überrascht. Dass der Spendenrückgang stärker ist als die Rezession oder der Reallohnverlust erklärt Neukirchen damit, dass viele Spendende selbst nicht mehr viel finanziellen Spielraum haben und manche es sich dieses Jahr einfach nicht mehr leisten können.

    Links

    Deutscher Spendenmonitor 2023

    Pressekontakt

    Larissa M. Probst
    Geschäftsführung
    Deutscher Fundraising Verband e.V.
    Brüderstr. 13 | 10178 Berlin
    E-Mail
    Tel.: 030 – 30 88 3180 – 0

    Über den Deutschen Fundraising Verband e.V.

    Der Deutsche Fundraising Verband e.V. stärkt die Kultur des Gebens und vertritt die Interessen der einzelnen Fundraiser*innen, der im Dritten Sektor tätigen gemeinnützigen Organisationen und der sie unterstützenden Dienstleister*innen in Deutschland. Er fördert die Professionalisierung des Berufszweigs sowie die Umsetzung von Transparenz und ethischer Prinzipien in der Branche. Ihm gehören rund 1.500 Mitglieder an.

    Über den Deutschen Spendenmonitor

    Der Deutsche Spendenmonitor liefert jährlich verlässliche und vergleichbare Aussagen über den Spendenmarkt (Spenderquote, Spendenhöhe, Spendenzwecke, Einstellung zum Spenden) und ermittelt die Bekanntheit teilnehmender Organisationen und ihr Image. 2023 wurden 5.049 Menschen in Deutschland im Alter zwischen 16 und 70 Jahren online befragt. Die Studie wird vom Marktforschungsinstitut Bonsai GmbH durchgeführt, welches u.a. auch die Otto-Trendstudie 2023 – Ethischer Konsum sowie die Social Media Studie “Werteindex” verantwortet.

    Über Prof. Tom Neukirchen

    Prof. Tom Neukirchen ist studierter Politologe und gelernter Journalist. Er ist ehrenamtlicher Beirat des Deutschen Fundraising Verbandes, Leiter der Fachgruppe Forschung und Zivilgesellschaftsdaten des DFRV und steuert fachlich die Benchmark-Studie Deutscher Spendenmonitor.

    Deutscher Spendenmonitor 2023 Spendenhöhe
    Deutscher Spendenmonitor 2023 Spendenzwecke

    Kommentare(0)

    Kommentar schreiben

    Required fields are marked *